Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
3. Reise nach Luxembourg






I. Eisenerzbergbau in Fond-de-Gras

Bemooste Steine bei Eisenerzsteinbruch nahe von Fond-de-Gras

 

22.12.2023 Esch-sur-Alzette, Petange, Differdange (alle LU)

In dichtem Wald nahe der Grenze zu Belgien finde ich gut zum urigen Tal Fond-de-Gras mit seinen vielen Stollenmundloechern, Loren, Zechengebaeuden und dem Bahnhof.. Da es schon dunkel wird, muss ich bald zurueckgehen und verirre mich im Wald. Nach ca. 3km bin ich wieder bei den eh. Erzzechen. Ein Mann in der Zechenkneipe erklaert mir dann einen einfach gehbaren Weg, wo ich noch im Hellen das kleine Dorf Differdange-Niederkorn erreiche. Hier bin ich wieder im sehr guten OEPNV-Netz von Luxemburg und fahre mit Bussen zurueck nach Esch-sur-Alzette.

 

Mal wieder fahre ich an der Mosel entlang.
Durch den vielen Regen fuehrt der Fluss Hochwasser.
Ich habe den Bahnhof von Luxemburg-Stadt erreicht.
Mit dem kostenlosen OEPNV hier komme ich gut klar.
Zum 3.Mal checke ich in der Jugendherberge von Esch ein.
Mit der Bahn fahre ich nach Petange nahe der Grenze zu Belgien.
Hier soll ein uriges eh. Bergbaugebiet sein.
Dazu muss ich erstmal auf den Prenzebierg steigen.
Infos zu der Bergbauregion
Ein bisschen hats geschneit / liegt Rauhreif.
Auch ein Naturlehrpfad verlaeuft hier.
Blick zurueck auf Petange
Nun konzentriere ich mich auf den Minetttrail.
Hier ist schon das erste Relikt.
Infos zum Prenzebierg
Diese roten, eisenhaltigen Steine, das Minett, wurden hier gefoerdert.
Das naechste Relikt ist ein Steinbruch.
Deutlich sind die terrassenfoermigen Abbauspuren zu sehen.
weitere Infos
Der Minetttrail fuehrt mich zuverlaessig.
Wo ich das Logo sehe, sind interessante Relikte.
vermoostes Minett am Steinbruch
Ich bin jetzt auf einer Hochebene.
Zum Fond-de-Gras muss ich aber talwaerts gehen.
Letzebuergisch auf einem Verkehrsschild
Ich habe den Fond-de-Gras erreicht.
Hier im Tal ist es eisig kalt; es gibt Glatteis.
urige Fahrzeuge
ein historisches Foto
21 Stollenmundloecher !!
Hier sind schon mal 3.
Normal wuerde ich mich hier genauer umgucken.
Fuer heute begnuege ich mich mit Fotos.
Ich werde wohl mal mit mehr Zeit wiederkommen.
Nur in der Zechenkneipe sind noch Leute.
Hier geht es zum Bahnhof.
Das heisst Wagon-de-Gras.
Hier stehen ganze Grubenzuege.
ein kleiner Bahnhof
Das rote Minett ist hier ueberall.
Und immer wieder sehe ich (Natur-?)hoehlen.
Das ist aber ein von Menschen angelegter Stollen.
Beim Rueckweg irre ich im Kreis herum.
Offenbar wurde das Minett hier auch direkt verhuettet.
Ein Mann in der Zechenkneipe erklaert mir einen einfachen Rueckweg.
So finde ich noch im Hellen zurueck.
Hier werden ja wohl Busse fahren.
So ist es.
In Differdange (3tgroesste Stadt von Luxemburg) muss ich umsteigen.
Die Busse sind noch dekoriert von der Kulturhauptstadt.
Am Rathausplatz von Esch ist Weihnachtsmarkt.