Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Licht? 2022... in der Metropole RUHR 4










8. Essen Light Festival 2022

Sogar Kaiser Wilhelm I. macht beim Essen Light Festival mit.

 

3.10.2022 Essen-Sued, Essen

Etwas skeptisch bin ich ja, weil ich mit den meisten der sogenannten „Spielorte“ des Light Festivals nicht viel anfangen kann. Immerhin wird laut der Webseite des Events aber viel Energie gespart und sehr viele Menschen nehmen dieses Ereignis in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag heute gerne an. Und zum Schluss bin auch ich besonders an dem farborgiastischen Wasserfall? am Burgplatz beeindruckt, was die Veranstalter hier alles energiesparend auf die Beine gestellt haben. Ueber einen Mangel an Licht kann ich mich diesmal jedenfalls nicht beklagen.

 

Ein paar der "Spielorte" des Festivals sind suedlich des Bahnhofs.
Hier wirkt Essen etwas amerikanisch.
mit all den Hochhaeusern der Energiekonzerne
Beleuchtete Baeume kenne ich schon z.B. vom Parkleuchten.
Die anderen Spielorte sind aber in und um der Kettwiger Strasse.
Der Roman Essen Viehhofer Platz von J.Lodemann spielt meist hier am Kopstadtplatz.
Diese Figur wird durch einen Film beleuchtet.
Viele Besucher bleiben gebannt stehen.
Etwas wirr finde ich die Eindruecke allerdings.
Zuerst ist ein Elefant im Kaefig.
Dann wird der Kaefig verzaubert.
Aus dem Elefanten wird ein Goldfisch.
Inzwischen ist es Nacht geworden.
Hier bin nicht nur ich ratlos.
Hier warten noch Viele, dass die Show beginnt.
eine interessant beleuchtete Szenkneipe
Dieser Teil von Essen ist ueberhaupt sehr interessant.
Auch Alfred Krupp ist hier am Marktplatz.
Wie bei Recklinghausen leuchtet machen Geschaeftsleute bei dem Event mit.
Einige machen gute Geschaefte mit dem Licht.
Das Festival ist rege besucht.
Hier am Burgplatz ist wohl etwas Besonderes.
Das sieht ja wirklich interessant aus.
Wie ein Wasserfall oder so
Auch Kaiser Wilhelm I. wird davon beleuchtet.
Wie zu einem Weihnachtsmarkt sind Staende aufgebaut.
Versteckt + kaum beachtet ist ein Bergbaudenkmal am Burgplatz.
Es ist eine Seilscheibe der Zeche Zollverein.
Hier am Burgplatz ist am meisten los von diesem Festival.
Viele Menschen lassen sich durch die Eindruecke verzaubern.

7. Etwas Licht ist bei Phoenix West

Der begehbare Hochofen von Phoenix West in Dortmund-Hoerde

 

1.10.2022 Essen, Dortmund-Hoerde

Zuerst bin ich enttaeuscht, weil die Gebaeude von Phoenix West in Hoerde sind heute so unterbelichtet, wie ich es schon kenne. Aber dann bleibe ich doch noch ein bisschen und es gehen noch ein paar unscheinbare Lichter an, die die schon herbstlich belaubten Baeume auf der Allee vor den Hochoefen bestrahlen. Das sieht stimmungsvoll aus mit dem zusaetzlich etwas rot bestrahlten begehbaren Hochofen. Durch die zuletzt viele Beschaeftigung mit den Kameraprogrammen bekomme ich auch jetzt in der Nacht mit einer hohen ISO-Zahl meist richtig belichtete Fotos hin.

 

Mit dem neuen RE 11 kann ich ja bis Hoerde durchfahren.
Dadurch entfaellt das Umsteigen am Dortmund Hbf.
Und ich bin schnell auf der Hochofenstrasse.
Die Sonne ist laengst noch nicht untergegangen.
Bei der Stahlarbeiterskulptur treffen sich die Skywalkgruppen.
Die Schlackebruecke auf der anderen Seite der Bahnstrecke.
Hier fuhren die Zuege mit dem fluessigen Stahl.
Der Biergarten ist gut besucht + auf dem Skywalk geht eine Gruppe zum Hochofen.
In Dortmund ist immer was los.
Noch ist aber kaum Licht beim Hochofen.
Nur vereinzelt sind rote Led-Lichter gesetzt.
Jetzt werden auch die maechtigen Gasrohre beleuchtet.
Ich gehe um die Hochoefen herum.
Die Sonne ist jetzt laengst weg.
Dieses scherenschnitthafte gefaellt mir.
Es ist kein weiteres Licht dazu gekommen.
Durch das Rote denkt man an fluessigen Stahl.
Es kommen ein paar Lichter dazu.
Das sind kleine, unscheinbare Lampen.
Zuerst denke ich, das bringt doch nichts.
Aber die beleuchten die herbstlich gefaerbten Baeume.
Das sieht klasse aus.
Von einem Tag auf den anderen ist Herbst geworden.
Mit einfachen Mitteln wird ein grosser Effekt erzielt.
Drueben ist der Gasometer; Restlicht der Sonne
Scherenschnitt mit zum Teil rotem Hochofen.
Die Spiegelreflex habe ich weggepackt.
Jetzt kommt auch die Kompaktkamera zum Einsatz.
Durchgang zu den Gleisen mit Motiven der Huette
In Essen ist ein Lichterfest - das wird mir aber zuviel heute.