Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Licht? 2022... in der Metropole RUHR 7










14. Duisburg: Fuer die HKM-Huette ist es schon zu hell

Noch bis zum Sonnenaufgang ist die Beleuchtung von Tiger & Turtle an.

 

1.11.2022 Ratingen, Duisburg-Angerhausen

Heute am Feiertag bin ich zu spaet. Es daemmert schon, als ich nach umstaendlicher Fahrt ueber Duesseldorf in Duisburg ankomme. Von der Muendelheimer Strasse aus sehe ich, dass Tiger & Turtle noch LED-beleuchtet ist. Da ich bisher keine mich zufriedenstellende Fotos davon habe, gehe ich eben dorthin. Zur HKM-Huette am Rheinufer in Ehingen muss ich dann mal abends gehen – oder frueher als heute losfahren, dass ich noch im Dunkeln die beleuchtete Huette sehen kann.

 

Ein einfaches buntes Licht (hier in Ratingen) macht schon was her.
Es daemmert schon an Station Muehlenkamp in Duisburg.
Licht ist jedenfalls genug da.
Heute am Feiertag schlafen alle noch.
Diese E-Roller haben alle ein LED-Licht.
Bis Tor 4 sind es noch 2,3 Kilometer.
Dann gehe ich besser hier lang.
Aber fuer Tiger & Turtle ist es eigentlich auch schon zu hell.
Die Beleuchtung kommt in der Nacht besser zur Geltung.
Das wollte ich vom Rhein aus sehen.
Ich gehe ums Tiger & Turtle herum.
Vielleicht so?
Es ist einfach schon zu hell.
Auch fuer die Huette
So ist vielleicht noch am Besten.
Auf seine letzten Meter fliesst die Anger durch die Schwerindustrie.
Ein Fischreiher sucht trotzdem Nahrung.
Noch 650 Meter bis zum Rhein
Bei der eh. Burg Angerort ist der Zusammenfluss.
Gerade kaempft sich ein mit Kohle beladener Kahn rheinaufwaerts.
Nach Ehingen gehe ich mal besser abends.

13. Sehr viel Licht ist am Phoenixsee in Dortmund-Hoerde

Die Hoerder Burg (eh. Huettenverwaltung) steht jetzt stilvoll am Seeufer.

 

29.10.2022 Dortmund-Hoerde

Am Phoenixsee war ich lange nicht mehr. Beim letzten Mal gefiel es mir hier nicht so besonders. Heute bin ich begeistert. Es gibt immer noch Baustellen und die letzte Bauluecke am Seeufer ist bebaut. Es gibt hier inzwischen sogar Hochhaeuser. Und alles ist jetzt bewohnt und voller Geschaefte und Gaststaetten und jetzt in der blauen Stunde voll mit Menschen und Licht. Es macht mir Spass, bis zur Halde am Ostteil des Sees zu gehen, der einzige unbebaute Ort am See und dann im (ueberall gut beleuchteten) Dunkeln bis nach Hoerde zurueck.

 

Mit dem neuen RE 11 bin ich schnell in Dortmund-Hoerde.
Den Konverter der Phoenixhuette werde ich gleich auch in echt sehen.
In die neugebauten Haeuser sind ueberall Menschen und Geschaefte eingezogen.
Die Kneipen am Seeufer sind heute am Freitag voll.
Vereinzelt geht schon die Beleuchtung los.
Die Sonne ist untergegangen.
Am Ostufer des Sees sind 2 kleine Halden.
In einem Neubau am Seeufer arbeitet noch jemand.
Diese Halde ist der einzige noch unbebaute Ort am See.
Beim Blick zurueck sieht es schon wie Nacht aus.
Das muss ich mir von der Halde aus angucken.
Eine beleuchtete Bruecke ueber den See fuehrt dorthin.
Der Himmel und der Phoenixsee sind jetzt stimmungsvoll gefaerbt.
Nur von der Halde aus ist links der Hochofen von Phoenix West zu sehen.
stimmungsvoller Nachthimmel ueber der neugebauten Siedlung
Der Weg zurueck nach Hoerde ist gut beleuchtet.
Da ueberall Menschen wohnen + Kneipen Betrieb haben, ist ueberall Licht.
Mit so einem grandiosen Nachthimmel habe ich nicht gerechnet.
Das sieht schon fast kitschig aus.
Ein Baum wird mit LED-Licht bestrahlt.
Bei mildem Wetter sind viele Leute am Seeufer unterwegs.
Die Skyline von Hoerde am Phoenixsee
Hier ist wieder etwas LED-Licht.
Das sieht ja klasse aus.
Die Bruecken hier sind grosszuegig beleuchtet.
Toll, wie sich die Lichter im See spiegeln.
Es ist kaum noch vorstellbar, dass hier eine Stahlhuette war.
Die Hoerder Burg ist noch unterbelichtet.
So sieht die Burg gut aus.
Und hier ist der Konverter am Seeufer.