Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Fahrten mit dem 9-Euro-Ticket:




9. Die Bohrinsel im Dollart, Rheiderland, Ostfriesland

12mal am Tag faehrt ein Bus ab Leer nach Dyksterhusen ins abgelegene Rheiderland.

 

29.7.2022 Essen, Muenster, Leer, Jemgum-Dyksterhusen

Seit ich vor 3 Jahren mit dem Auto von Boergermoor aus kurz vor der Bohrinsel umdrehte, weil der Tank fast leer war, ist es eine fixe Idee von mir geworden, da noch einmal hinzufahren. Heute lasse ich mich nicht einmal durch ein erneutes Fiasko mit einem Zug (2 Stunden Halt wg. eines Unfalls vor Doerpen, Emsland) davon abhalten. Ich habe heute Glueck, es ist Flut. Aber eigentlich ist die eh. Bohrinsel nichts Besonderes. Das Meerwasser mischt sich hier mit dem schlammig braunen Emswasser. Karibikfeeling kommt so nicht auf. Klasse ist aber der weite Blick ueber die riesige Meeresbucht Dollart und das fruchtbare Bauernland im Rheiderland.

 

in Essen: der Zug Richtung Muenster wird voll.
Die Sonne geht gerade auf.
Und der Zug ist beleuchtet wie eine Disco.
In Muenster ahnt noch niemand von dem Unfall.
Erst nach 1h kommt Hilfe - war das ein Selbstmoerder, ein Reh, ein Bauarbeiter?
Zwischen Doerpen + Leer muessen Fahrgaeste von 3 Zuegen in einem fahren.
Ziemlich geraedert steige ich in Leer aus.
Urspruenglich war mein Plan auch, bis Leer zu fahren.
eine alte Ansicht von Leer
Frueher war das gemuetlicher.
Am Hafen von Leer
Besonders viel ist aber nicht zu sehen.
In dem Souvenirladen kaufe ich zwei Mitbringsel.
Diese Robbenschluesselanhaenger sind meine Mitbringsel.
Diese Orte kenne ich z.Teil von meinen Boergermoorbesuchen.
Am ZOB hatte ich die Station vom 605 nicht gefunden. Hier ist das also.
Der Bus faehrt haeufig. So fahre ich also doch damit.
Zwischen Leer + Bingum ist die Ems sehr breit, breiter als der Rhein.
Ein Siel vor dem Deich in Jemgum-Pogum im Rheiderland.
Hier ist es ganz ruhig + das sieht sehr beschaulich aus.
Von Dyksterhusen muss ich noch ca. 2km bis zur Bohrinsel gehen.
Der Dollartweg fuehrt nun zum Dollart.
Hier vom Deich aus sehe ich kaum was vom Meer - und Kuehe auf der anderen Seite.
Mit dem Strandkorb beweisen die Leute ja Humor.
Es gibt weit und breit keinen Strand - nur die Bohrinsel.
Auf der Bohrinsel wurde einst nach Gas gebohrt.
Eigentlich ist dieser Ort nichts Besonderes.
Nur rechts geht der Blick auf den freien Ozean- links ist Holland.
Und hier ist ein Windmuehlenpark + Schiffe vom Emder Hafen.
Wie die Karibik sieht das nicht aus wegen dem braunen Wasser der Ems.
Wenn Ebbe ist, ist hier nur das Watt.
Dass jetzt Flut ist, sieht man am Gelaender links zum Watt hinunter.
Der Dollart ist eine gewaltig grosse Bucht.
Zu Fuss waere es 20 km bis nach Leer.
Das Rheiderland ist eine einsame, aber faszinierende Gegend.
Gut, dass ich das nicht zu Fuss gehen musste.
Wenigstens die Rueckfahrt ab dem Bahnhof Leer wird unkompliziert.