Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Untertage im Ruhrgebiet 9






15. Scheetunnel in Sprockhoevel und Wuppertal

Noch kann ich das andere Portal vom Scheetunnel nicht sehen.

 

26.2.2022 Wuppertal, Sprockhoevel

Dass ich nicht beide Portale vom Scheetunnel sehe, liegt daran, dass die Strecke nicht schnurgerade ist wie beim Schwelmer Tunnel. Und noch etwas ist anders. Ich brauche keine Taschenlampe, weil der Tunnel ein Teil der Wuppertaler Nordbahntrasse und deswegen durchgehend beleuchtet ist. Mit 722 Metern ist der Scheetunnel aehnlich lang wie der Schwelmer Tunnel. Mittendrin verlaeuft die Stadtgrenze Sprockhoevel / Wuppertal. 2 Mal begegnet mir auf dem Fussweg nach Wuppertal und zurueck nach Sprockhoevel ein Radler.

 

Ankunft am Bahnhof Wuppertal-Barmen
Es geht schneller, von hier nach Sprockhoevel zu fahren.
Gegenueber vom Bahnhof wartet schon der Bus.
Dieses unscheinbare Haus in Schee war Schacht Hoevel.
Detail von der Infotafel vor dem Haus
Text der Infotafel
Heute ist es sehr neblig.
Das naechste hist. Gebauede ist der eh. Bahnhof Schee.
Text der Infotafel
Durch ein Rohr tritt rotes (eisenhaltiges) Wasser aus.
Vor dem Tunnel finde ich die Infotafel vom Geopark.
Zoom.
Koennte der Tunnel nicht da sein?
Tatsaechlich
Das sieht aehnlich aus wie beim Schwelmer Tunnel.
Es ist noch komfortabler, hier durchzugehen.
Und ich muss nicht mit Taschnlampe leuchten.
Fuer die Radfahrer ist durchgehend beleuchtet.
Mitten im Tunnel verlaeuft die Stadtgrenze.
auch die Grenze der Regierungsbezirke
und die Grenze Bergisches Land / Ruhrgebiet
Auch hier laeuft eisenhaltiges Wasser aus.
Das ist hier richtig viel.
Die ganze Wand ist hier von dem Eisenoxyd gefaerbt.
Inzwischen sehe ich das andere Portal.
Es wird groesser.
ein Wasserfall neben dem anderen Portal
Da oben steht Scheetunnel
Infos zur Nordbahntrasse
Infos zum Scheetunnel
Karte, weitere Infos
Auf dem Rueckweg nach Sprockhoevel
Das Portal ist zu sehen.
vielleicht noch 100 m
Wegweiser an der Busstation Schee/Quellenberg
Noch immer ist es neblig in Sprockhoevel