Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Halden im Ruhrgebiet 2021..6






12. Halden der Selbecker + Lintorfer Erzzechen

Halde Heinrich der Lintorfer Erzzeche Diepenbrock in Duisburg-Rahm

 

2.8.2021 Muelheim-Selbeck, Duisburg-Rahm, Ratingen-Lintorf

Mit gerade an einer Tankstelle frisch aufgepumpten Reifen ist diese Haldentour fuer mich eine gemuetliche Radfahrt. Bereits kurz hinter dem Kreisverkehr am Krummenweg beginnt Muelheim-Selbeck. Eigentlich gibt es eine Menge Relikte der Blei- und Zinkerzzeche Neu-Diepenbrock 3: die Zechensiedlung, die Halde an der Koelner Strasse, das Bergarbeiterheim, die Beamtenhaeuser... Aber es gibt keine bluehenden Galmeiveilchen wie neulich im belgischen Kelmis und auch keine stolz praesentierten Infotafeln oder gar ein Museum. Anschliessend fahre ich noch zur Halde Heinrich der benachbarten Lintorfer Erzzeche Diepenbrock in Duisburg-Rahm.

 

Mit dem Rad fahre ich nach Breitscheid + weiter nach Muelheim.
Die Stadtgrenze
Die stilvolle Zechensiedlung aus dem 19ten Jahrhundert
Zuerst wirkt es abstrakt, dass es hier eine Glueckaufstr. gibt.
Aber es gibt ja auch den Markscheiderhof.
..und den Erzweg.
Hier beginnt bereits die Halde an der Koelner Str..
Die Camperfirma gibt in ihrer Werbung einen vagen Hinweis auf den Bergbau.
Die Halde ist nicht hoch, aber sicher 100 Meter lang.
Ich klettere mal hoch - unten steht mein Rad.
Wie neulich in Kelmis bluehen hier Blumen.
Es sind sogar ganz schoene dabei.
aber leider keine Galmeiveilchen
Brombeeren fangen an reif zu werden.
Auch das ist noch auf der Halde.
Eine interessantere Halde ist ja ganz in der Naehe.
Das ist (vermutlich) eine verwilderte (eigentlich umzaeunte) Schachtanlage.
In dem Bergmannsheim gegenueber ist jetzt ein Pflegeheim.
Das sind die ehemaligen Beamtenhaeuser.
Der Bus am Pflegeheim faehrt nach Ratingen.
Hier sind nochmal die Kumpelcamper mit dem Bergbaulogo.
Interessant bemalter Stromkasten
Durch beschauliche Landschaft fahre ich zum Druchter Wald.
Zum Bergwerk Diepenbrock muss ich durch die Rehaeinrichtung.
Die Wege sind matschig nach dem Regen.
Trotz zahlreicher Muecken gehe ich zur Halde Heinrich.
Mit ein bisschen Glueck und Geduld kann man hier schoene Mineralien finden.
Wenn nur die Muecken, Zecken... nicht waeren.
Die Landschaft ist hier sonst ganz eben.
Die Karte: Geobasisdaten des Landes NRW © 2021
In Ratingen-Lintorf erinnern eigentlich nur...
..Strassennamen an die 3 Lintorfer Erzzechen.

11. Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn

Die von Weitem erkennbare Landmarke auf Halde Norddeutschland ist das Haus.

 

24.7.2021 Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn

Zum ersten Mal sehe ich, wie vorbildlich Zechengebaeude + Gelaende von Bergwerk West (Zeche Friedrich Heinrich) zur Landesgartenschau 2020 erhalten + hergerichtet wurden. Aber dann bin ich etwas schockiert, dass bei der einst auch zum Bergwerk West gehoerenden Schachtanlage Norddeutschland das Foerdergeruest inzwischen fehlt. Im Anschluss an diese Zechenanlage finde ich zum Aufstieg auf die dicht bewaldete Halde Norddeutschland im Nachbarort Neukirchen-Vluyn. Im laendlichen Dorf Neukirchen irre ich dann nur kurz etwas herum + finde nach 2mal Fragen schnell die 3 Anschluesse fuer eine lange Rueckfahrt mit 2 Bussen und 1 Regionalbahn.

 

Mit dem Bus fahre ich an Relikten der Zeche Pattberg in Moers vorbei.
Beim Aussteigen aus dem Bus in Kamp-Lintfort sehe ich diese Lore.
Das Bergwerk West war zentral in Kamp-Lintfort.
Zur Landesgartenschau 2020 wurde aus dem Zechengelaende ein Park.
Sogar eine Minihalde ist auf dem Parkgelaende.
Schoen, wie sich die Zechenrelikte + Gartenanlagen ergaenzen.
Blumenbeet vor dem Foerderturm von Schacht 1.
Infos zu dem alles ueberragenden Foerderturm
Das ist schoen, wie auch diese Zechengebaeude erhalten wurden.
Alles ist bis ins kleinste Detail gepflegt.
Friedrich Heinrich war das zentrale Bergwerk vom Bergwerk West.
Ein Stueck weiter suedlich ist der Schirrhof der Zeche.
Imposant sind diese alten Seilscheiben.
Blick auf das Bergwerk von der Kattenstrasse
Nun gehe ich auf der Norddeutschlandstrasse nach Neukirchen-Vluyn.
Rechts + links ist ueberwiegend Bauernland + Wald.
In Hoehe des Dorfes Rayen sind auch mal ein paar Wohnhaeuser.
Hier habe ich die Schachtanlage Norddeutschland erreicht.
Die ehemalige Markenkontrolle
Zechenrelikte, aber das Foerdergeruest fehlt inzwischen.
Hier ist das Geruest noch verewigt.
Am 5.10.2013 gab es das Foerdergeruest noch.
Das ist bereits der Aufstieg zur Halde Norddeutschland.
Langgezogene Serpentinenwege fuehren durch dichten Wald.
Kurz vor dem Haldengipfel kuerze ich auf einem Trampelpfad ab.
Von oben habe ich den Blick auf z.B. die Zeche Friedrich Heinrich.
An der Landmarke Das Haus treffe ich auf andere Menschen.
Hier vom Haldengipfel gibt es eine praechtige Panoramasicht.
Es gibt ein kleines Haus...
Zoom
..und es gibt ein etwas groesseres Haus.
Nach dem Haldenabstieg bin ich (vermutlich) in Neukirchen-Vluyn.
Ja, die alte Muehle Dong kenne ich.
endlich mal ein Wegweiser
Nun weiss ich etwa, wie ich zu gehen habe.
alte Baufahrzeuge im Dorf Neukirchen
Die Karte: Geobasisdaten des Landes NRW © 2021