Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Zechen in Kettwig



3. Das Maschinenhaus + andere Zechenrelikte der Zeche Rudolph

Immer wieder fasziniert mich der Anblick der Maschinenhausruine der Zeche Rudolph.

 

13.9.2020 Essen-Kettwig, Kettwig-Oefte

Nach dem Besuch beim Golfplatz Oefte fuehle ich mich sehr gestresst. Ausserdem bin ich verunsichert, ob ich dort wirklich ein Bergbaurelikt untersucht habe. Auf dem Essener Stadtplan ist da beim Schloss Oefte doch kein eh. Stollen verzeichnet. So fahre ich dann noch mit dem Rad in den Oefter Wald hinein, um noch eindeutige Zechenrelikte zu sehen. Auf Anhieb finde ich die Maschinenhausruine nicht wieder. Im Sommer ist hier die Vegetation ueppig und die Ruine ist ja laengst schon fast ein Stueck vom dichten Wald geworden. Mir fallen meine Suchen nach ihr von vor ein paar Jahren ein, wo ich mal von Heiligenhaus, mal von Kettwig kommend mehrmals vergeblich suchte und schon eine genaue Wegbeschreibung brauchte, um doch hierhinzufinden. Nun entspanne ich, weil ich mich hier inzwischen gut auskenne.

Es riecht nach frischgemaehtem Heu. Ueber dem Oefter Wald geht die Sonne auf.
Wer den Oefter Wald nicht kennt, kann sich hier leicht verirren.
Hier ist eine Gebaeuderuine der Zeche Rudolph.
Ein grosses rechteckiges Ruinenareal von der Zeche.
Den Pfad links kann man nur erahnen - rechts oben ist bereits das Maschinenhaus.
Besonders im Sommer ist die wunderbare Ruine leicht uebersehbar.
Durch sie ueberwuchernden Efeu.. ist sie gut getarnt.
Laengst ist sie quasi ein Stueck Oefter Wald geworden.
Wer nicht genau weiss, wo zu suchen ist, wird sie nicht finden.
Seit einem Zeitungsartikel ist sie leider umzaeunt.
Man kann ja durch den Zaun gucken..
Ich muss nochmal kommen.
Dann gucke ich mir auch diesen Enblick nach untertage genauer an.
Blick in eine Roesche mit der kleinen Kamera
Gut, dass ich sie doch nicht verloren habe.

2. Vermutlich der im 2ten Weltkrieg zum Bunker umgebaute Stollen der Zeche Rudolph

Einmal funktioniert der Kamerablitz beim vermeintlichen Stollen der Zeche Rudolph.

 

13.9.2020 Ratingen-Breitscheid, Essen-Kettwig, Kettwig-Oefte

Diese Aktion heute ist ein ziemlicher Stress, weil ich mich ja ein Stueck auf dem Privatgelaende des Golplatzes von Oefte bewege. Aber da ist nunmal gegenueber von Schloss Oefte links vom Oefter Bach dieses interessante vermeintliche Bergbaurelikt von der Zeche Rudolph. Es sind 2 interessante Stellen und beide sind durch darueber gelegte Baeume + Straeucher praktisch unzugaenglich gemacht. Da ich schon mal hier bin, will ich aber nicht mit leeren Haenden d.h. ganz ohne Fotos gehen. Schliesslich habe ich 2 Kameras + 1 Lampe dabei, aber 1 Kamera habe ich verloren? Und bei der anderen Kamera streikt der Blitz. Ausserdem faehrt gerade ein Auto auf das Gelaende. Ich sehe zu, dass ich schnell Land gewinne. Beim Fahrrad unten an der Laupendahler Landstrasse liegt die kleine Kamera. Die muss mir wohl vorhin aus der Tasche gerutscht sein, wo ich das Rad abschloss.

PS.: Erneut schickte mir ein Mitglied der Kettwiger Museumsfreunde etwas zu, naemlich einen sehr interessanten Link, wo ich nach ein paar Klicks zu mich sehr faszinierenden Informationen gelange (1tes Bild unter dem Text), auch wenn das hier am Golfplatz Oefte laut der Infos gar kein Bergbaurelikt waere:

Fotos zu diesem Text (Stollen der Zeche Rudolph)

Fruehmorgens erreiche ich den Ruhrhoehenweg in Ratingen-Breitscheid.
Vor der Ruhrtalbruecke - noch brauche ich das Licht am Rad.
In Kettwig v.d.Bruecke ist noch niemand auf den Strassen.
An der Laupendahler Landstr. stelle ich das Rad ab.
Ich gehe am Golfplatz vorbei.
Ein Stueck muss ich auf das Golfplatzgelaende neben Schloss Oefte.
Links neben dem Oefter Bach ist diese eine von 2 interessanten Stellen.
Der aeltere Bauteil mit den Ziegeln stammt vom Stollen?.
Die andere Stelle ist noch unzugaenglicher.
Ausserdem verweigert der Blitz seine Arbeit.
Ein einziges Mal blitzt die Kamera.
Diese Holzstuecke sollen den Zugang versperren.
Leider ist der ganze Gang so zugestellt.
Denn hier ist ein Eingang in den Stollen / Bunker.
Natuerlich wuerde ich gerne in den Stollen ? / Bunker hineingucken..
Aber jetzt scheint auch ein Auto auf den Parkplatz vor Schloss Oefte gefahren zu sein.
Die Sonne geht ueber dem Golfplatz auf.
Oft. Oefter. Oefte.

1. Rotes Wasser der Zeche Rudolph

Unter der Werdener Str. fliesst das rote Wasser der Zeche Rudolph zur Ruhr.

 

6.9.2020 Essen-Kettwig, Essen-Heidhausen

Als ich den Wasserfall rauschen hoere, faellt mir wieder ein, dass hier das rote Wasser der Zeche Rudolph ist. Auf Webseiten hatte ich gesehen, dass an diesem Ort kurz hinter Schloss Oefte das Stollenmundloch der Zeche Rudolph waere. Aber natuerlich ist weder die Stelle am Felsen noch diese Betonroehre, wo das Wasser von dem Wasserfall reinfliesst und dann unter der Werdener Strasse hindurch zur Ruhr abfliesst, ein Stollenmundloch. Das gibt es gar nicht mehr. Ein Stueck weiter suedlich am Golfplatz existieren aber noch Teile des im 2. Weltkrieg zum Bunker umgebauten Stollens. Moeglicherweise ist der Zufluss des roten Wassers in die Ruhr bereits im Bezirk Heidhausen – die Grenze der Essener Stadtbezirke ist hier die Werdener Strasse bzw. beginnt genau hier bereits die Laupendahler Landstrasse. Die Zeche Rudolph war aber in Kettwig bzw. Oefte und das rote Wasser kommt von dort.

PS.: Eventuell wird das hier die Rubrik fuer das neue Projekt der Museumsfreunde Kettwig. Jedenfalls verlinke ich hier (unabgesprochen; natuerlich muss man das noch absprechen) Arbeitsmaterialien, die mir die Kollegen aus Kettwig zuschickten:


Fotos zum Text Rotes Wasser der Zeche Rudolph

Ueber Trampelpfade gehe ich durch Urwald rechts der Ruhr + links der Werdener Str..
Die Ruhr ist hier sehr breit und es gibt bewaldete Inseln.
Nach 2,5 km erreiche ich Schloss Oefte.
Ca. 500 m weiter ist der kleine Wasserfall mit dem roten Wasser.
Aus 2 Stellen fliesst das eisenhaltige Wasser aus dem Felsen.
Mit lautem Rauschen fliesst es in eine Roehre, die unter der Strasse zur Ruhr fuehrt.
Das rote Wasser auf der anderen Seite der Strasse
Hier fliesst das Wasser in die Ruhr.
Blick von hier zur anderen Ruhrseite
Hier ist die Betonroehre unter der Werdener Str. / Laupendahler Landstrasse?
Hier ist der Bezirk Heidhausen - auf der anderen Strassenseite ist Kettwig.
knallig rotes Wasser wie bei der Zeche Pauline unweit von hier
Von hier fuehrte ein Stollen der Zeche Rudolph durch den Felsen zum Oefter Bach...
Gegenueber ist Restaurant Kattenturm - unweit von hier war Zeche Die Kanzel.
Ein paar Vertreter der hippen Sportart Stand-up- Paddling
Baeume der Ruhrinseln spiegeln sich in der Ruhr.
Die Karte: Geobasisdaten des Landes NRW © 2020