Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Bergbau am Ostpol 5





12.) Zeche Haus Aden + der Bus nach Kamen

Das stilvolle Foerdergeruest ist noch zur Wasserhaltung aktiv.

 

12.7.2020 Bergkamen-Oberaden, Kamen

Der Bus nach Kamen ist weg und der naechste faehrt in einer dreiviertel Stunde. Da kann ich doch von der Halde Grosses Holz noch ein Stueck in Richtung des Foerdergeruestes der Zeche Haus Aden gehen. Das habe ich vorhin klein wie eine Ameise von der Halde aus gesehen. Es soll fast das einzige Relikt der Zeche Haus Aden und noch in Funktion sein, weil hier Grubenwasser gepumpt wird. So gehe ich von der Halde aus Station fuer Station meinem aus Luenen kommenden Bus entgegen und sehe den stilvollen Turm immer groesser. Ganz erreiche ich ihn aber nicht, weil dann muesste ich auf den naechsten nur einmal stuendlich fahrenden Bus warten. Aber das macht auch nichts, weil an so einen aktiven Turm kommt man wahrscheinlich eh nicht ganz ran und sich vor einem geschlossenen Werkstor rumzudruecken ist ja kein Programm, was eine ganze Stunde fuellt.

 

Haldenaufstieg zur Halde Grosses Holz in Bergkamen
Infos zur Halde Grosses Holz
Auf dem Haldengipfel (Adener Hoehe)
Links ist Zeche Haus Aden mit dem Foerdergeruest.
Zoom
Auch hier sieht man zur Zeche.
Landmarke der Halde + Foerdergeruest
bluehender Lavendel
Halde Grosses Holz von der Erich-Ollenhauer-str.
Glueckauf-Kiosk in Bergkamen-Oberaden
Da ist wieder der Turm.
Auch eine Moschee gibt es hier.
Wohnhaeuser + Foerdergeruest
Jetzt bin ich schon ganz nah dran.
Das vermute ich mal als Zechengebaeude.
wieder ein Wohnhaus mit dem Turm
Das ist die optimalste Ansicht.
Denn hier stoert eine Garage.
Aus dem Bus fotografiere ich das Geruest der Zeche Grimberg (Monopol).
Am Bahnhof Kamen gibt es eine neue Infotafel.
interessante Infos