Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Zechen in Kettwig 8






18. Relikte der Zechen Nettelauge, Die Kanzel, Schmachtenberg und Billstein

Der Bilsteiner Stollen am Bahnhof Kettwig gewaehrt Einblicke nach untertage.

 

19.12.2020 Essen-Kettwig

Dass ich heute nur mit wenigen Erfolgserlebnissen bei der (erneuten) Spurensuche dieser Zechen rechnen kann, war ja klar, weil daran fast nur noch meist schwer erkennbare Bergschaeden erinnern. Es gibt eben nur die Roesche an der Ruhrtalstrasse ganz am Anfang meines Ausflugs und der Billsteiner Stollen am Ende als deutlich sichtbare Spuren und bei der Roesche der Zeche die Kanzel hoere ich nur das eh. Grubenwasser, aber kann es nicht sehen und ich sehe auch nicht den Abfluss in die Ruhr, weil die Strasse und die S-Bahngleise dazwischen liegen. Immerhin fuehle ich mich beim Floez Wasserbank beim Steinbruch Mitzwinkel bestaetigt, dass ich in Kettwig-Oefte tatsaechlich auch 2 Floezaufschluesse gesehen hatte und mit leichtem Telebobjektiv sehe ich andere Ansichten im Bilsteiner Stollen.

 

Morgens an der Ruhr mit Blick auf eh. Zeche Rudolph
die Kattenturmruine
Hier im Garten soll das Stollenmundloch von Die Kanzel sein.
Die Strasse ist vor Steinschlag gesichert.
Die Roesche ist unscheinbar.
Ich hoere das Wasser, sehe es aber nicht.
Eins der wenigen Relikte der Zeche Kanzel
Unter Strasse und Bahngleisen fliesst das Wasser ab.
Leider sehe ich nicht, ob das Wasser rot ist wie bei Zeche Rudolph.
Oberhalb von Ruhr + dem Haus mit dem Stollenmundloch
Deutlich ist Floez Wasserbank zu erkennen.
Floez Wasserbank Bild 2
Floez Wasserbank Bild 3
Floez Wasserbank Bild 4
Am Steinbruch Mitzwinkel
Das ist Floez Neufloez
Skizzen vom Geopark zu den Floezen
Oberhalb vom Steinbruch ist diese tiefe Pinge.
Laut Geoportal Essen koennte das vom Wetterschacht der Zeche Nettelauge sein.
Baum mit Wanderweghinweisen am Soldatenfriedhof
Leider gibt es keine weiteren Bergbauinfotafeln.
Denn das z.B. ist vermutlich ein Bergschaden
Dieser Bergschaden liegt genau oberhalb vom Bilsteiner Stollen.
eine stark abgesackte Stelle ist extra umzaeunt.
Hier fuehrt auch wieder der Kettwiger Panoramasteig entlang.
Eindrucksvolle alte Wohnhaeuser
Blick in den Bilsteiner Stollen
Blick in den Bilsteiner Stollen2
Blick in den Bilsteiner Stollen3
Blick in den Bilsteiner Stollen4
Blick in den Bilsteiner Stollen5
Blick in den Bilsteiner Stollen6
Blick in den Bilsteiner Stollen7
Blick in den Bilsteiner Stollen8

17. Die Lore am Ruhrufer in Kettwig

Diese Lore stammt von der Zeche Rossenray in Kamp-Lintfort.

 

12.12.2020 Ratingen, Essen-Kettwig

Ein Herr Dr. W. aus Ratingen-Hoesel mailt mir, dass ihm jemand vom Kanuverein in Kettwig zu der Lore am Ruhrufer erzaehlte: „Eine Rudergemeinschaft der Kamp-Lintforter Zeche Rossenray hatte einen Paddelausflug auf der Ruhr gemacht und wurde von einem Unwetter ueberrascht. Da habe sie der Kettwiger Kanuverein in sein Haus zum Kleidertrocknen und zur Kaffeestaerkung eingeladen. Die Rossenrayer versprachen als Dank eine Ueberraschung, was man nicht besonders ernst nahm. Umso ueberraschter war man, als sie im naechsten Fruehjahr mit der Lore erschienen und diese fachgerecht auf einem mitgebrachten Gleisstueck aufstellten.“

 

Zu Corona ist auch das Wetter regnerisch.
Skulptur Ruhrschlange in Kettwig v.d.Bruecke
Beim Kettwiger "Backenzahn" habe ich viele Nieselregentropfen weg zu retuschieren.
Infos zur Schleuse am Stausee
Infos zur Ruhrschifffahrt
Spiegelung von Kettwig v.d. Bruecke in der Ruhr
Infos zur Eisenbahnbruecke.
Bei der Lore raetselte ich immer, wo die herkommt.
Jetzt weiss ich es.
Sie ist von der Kamp-Lintforter Zeche Rossenray.
Diese Zeche habe ich mir am 5.8. 2017 angeguckt.
2019/20 wurde leider der Foerderturm von Schacht 1 (Westpol) abgerissen.
Logo Schlaegel + Eisen
Beim Kanuverein durften sich Kanuten aus Rossenray bei einem Unwetter staerken.
Leinpfad an der Ruhr, Kettwig-Oefte
Eine S-Bahn faehrt Richtung Essen vorbei.
Jetzt gucke ich noch nach Relikten der Zeche Schmachtenberg / Die Kanzel.
Eingang zu Biotop der eh. Ziegelei Asey
Nur mit Fuehrung will ich hier mal das Floez Wasserbank sehen.
Irgendwo hier war ein Wetterschacht.
Auch was mit Wetter war bei diesem Haus - ob der Deckel damit was zu tun hat?
Ich sehe nur Gartenabfaelle - kein Stollenmundloch.
Am anderen Ende einer Schlucht ist das hier.
Ich bin sehr im Zweifel, ob diese moderne Roehre das Stollenmundloch ist.
Es ist nicht einmal Wasser (rotes? von der Eisenerzzeche) da.
Logisch waere hier Grubenwasser; in der Richtung waren Baue der Zeche.
Aber bewusst sollen Neugierige ferngehalten werden.
Roter Punkt = mein Fund / Screenshot von https://geoportal.essen.de/histverein/hipo/
Eindeutige Bergbauspuren sind nur Strassennamen wie Zur Kanzel
Alter Bahnhof Kettwig