Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Zechen in Kettwig 9






20. Roesche oder Mundloch des Wetterstollens der Zeche Die Kanzel ?

Steinbruecke ueber der Muendung vom Wolfsbach in die Ruhr am Leinpfad

 

1.1.2021 Essen-Werden, Essen-Kettwig, Ratingen

Inzwischen bin ich nicht einmal mehr sicher, ob das wirklich eine Roesche der Zeche Kanzel ist, die ich mir da an Ruhrtalstrasse und Leinpfad genauer angucke. Ein bisschen mehr Wasser ist heute nach viel Regen zuletzt ja da, aber das ist noch kein Vergleich zu dem vielen Grubenwasser von Zeche Rudolph auf der anderen Ruhrseite, was ich hier von beiden Stellen deutlich rauschen hoere. Und beim Geoportal Essen ist an dieser Stelle ja das Mundloch des Wetterstollens vermerkt, was dazu passen kann, dass weiter bergauf im Wald die Pinge vom eingestuerzten Wetterschacht der Zeche Nettelauge ist. Seis drum - bei unerwartet schoenem Wetter habe ich einen guten Fussweg von Werden nach Kettwig mit nur etwas sehr vielen anderen, die am Neujahrstag auch auf so eine Idee gekommen sind.

 

In Werden starte ich heute auf dem Kettwiger Panoramasteig.
Erstes Bergbaurelikt ist das alte Bergamt Werden.
Schon nach wenigen Metern bergauf bin ich aus der Wohnbebauung heraus.
Blick ueber Werden zur anderen Ruhrseite
Der Wanderweg fuehrt mich ins Wolfsbachtal.
Hier waren die Zechen Wolfsbach + Schuetzdellerbank.
Vom ehemaligen Bergbau hier ist nichts erwaehnt.
Zahlreiche kleine Bergbaeche fliessen durch Schluchten hinab.
Das sieht sehr aus wie eine Bergbaupinge.
Ein Stueck streife ich den laendlichen Essener Bezirk Schuir.
Hier bin ich bereits im Ruhrtal.
Das ist kein Stollenmundloch.
Sondern der Wolfsbach muendet hier in die Ruhr.
Blick von der anderen Seite auf Wolfsbach + Ruhr
Ganz unvermutet habe ich klasse Wetter.
Laut Wetterbericht waere heute ein Tag grau in grau.
Natuerlich ist es so viel besser.
Hier bin ich bereits am Steinbruch Mitzwinkel.
Das Fachwerkhaus mit dem Stollenmundloch + das Bergbaurelikt
Roesche oder Mundloch vom Wetterstollen?
Vielleicht ist es auch beides?.
Ein bisschen Wasser fliesst heute ja durch.
Also ist es eine Roesche?.
Das Wasser ist nicht rot + es fliesst nur in der schmalen Rinne.
Durch das gruene Rohr fliesst es in die Ruhr.
Das Haus rechts ist auch vom Gegenstueck in der Ruhrtalstr. zu sehen.
400 m weiter sehe + hoere ich deutlich das Grubenwasser von Zeche Rudolph.
Diesseits der Ruhr ist die Ruine.
Zwischen Notarztwagen + Spiegelung ist die 2te Stelle mit Grubenwasser von Rudolph.
Der Teil der Roesche an der Ruhrtalstr.
Das ist die gleiche Bauart wie das Gegenstueck am Leinpfad.
Heute sehe ich auch etwas Wasser.
Es kommt von oben vom Felsen.
Auf der Strasse vor der S-Bahn ist noch ein Kanaldeckel.
Diesmal macht nur die Cool Pix ein paar interessante Bilder vom...
...Bilsteiner Stollen am Bahnhof Kettwig.
Zurueck in Ratingen ist die Sonne bereits untergegangen.

19. Zechen Die Kanzel, Huxhollersiepen, Dohms Erbstollen, Bueschkessiepen, Muehle...

Den Kettwiger Panoramasteig treffe ich auch im Loewental.

 

26.12.2020 Ratingen, Essen-Kettwig, Essen-Schuir, Essen-Werden

Am Leinpfad an der Ruhr ist etwa 400 m noerdlich vom Kattenturm eine Fortsetzung der Roesche von Zeche Die Kanzel. Hier kann ich hineingucken und etwas Wasser sehen. Das ist aber laengst nicht so viel Wasser wie bei Zeche Rudolph auf der anderen Ruhrseite - rot ist es auch nicht. Etwa 2 km Fussweg sind es nun bis zum Rutherweg, wo rechts und links von einem Bergbach die Zechen Dohms Erbstollen und Huxhollersiepen waren. Davon finde ich nichts; dafuer ist in dem Bach eine Stelle mit rotem Wasser und ich entdecke eine Stelle mit Kohlestueckchen. Fuer die Zeche Bueschkessiepen gehe ich 300 m steil bergauf auf dem Rutherweg, um auch keine Spur dieser Zeche zu finden. Spuren von Zechen gibt es dafuer reichlich im Loewental am S-Bahnhof Werden z.B. das Stollenmundloch der Zeche Muehle.

 

Scheinbar bin ich der einzige Fahrgast.
Der Kettwiger und der Ratinger Bahnhof sind baugleich.
Wieder bin ich am Kattenturm.
..und bei Zeche Rudolph
Das Haus mit dem Stollenmundloch der Zeche Kanzel
Ein Stueck weiter ist das Gegenstueck der Roesche von Zeche Die Kanzel.
Hier kann ich hineingucken und das Wasser sehen.
Wie erwartet ist das direkt am Leinpfad.
Den Zufluss in die Ruhr sehe ich nicht bei dem wenigen Wasser.
Schwaene, drueben ist der Schevener Hof.
Da bin ich letztens von der anderen Seite entlanggegangen.
Jetzt bin ich auf dem Weg, wo ich abbiegen wollte.
der Wolfsbach
Lokal Die 12 Apostel
chice Haeuser in Essen-Schuir
eine konkrete Spur auf Zeche Huxhollersiepen
Ein Bergbach fliesst unter einer uralten Bruecke.
Blick bergaufwaerts am Bergbach
Hier ist mal wieder eine Stelle mit rotem Wasser.
Wie in einem Urwald
Hier liegen Kohlestueckchen herum.
M.E. ist das eindeutig Kohle.
Nur von den Zechen finde ich nichts / gibt es keine Spuren mehr?.
Blick durch eine Roehre des Bergbachs
Oben auf dem Berg soll Zeche Bueschgessiepen gewesen sein.
Zu Fuss gehe ich bis nach Werden.
Schrift an einem Auto
Geopfad Loewental / Kettwiger Panoramasteig
Eins von mehreren Stollenmundloechern hier ist das der Zeche Muehle.
Ein kleines Loch gewaehrt ein bisschen Einblick.
Viel ist nicht zu sehen.
Der Stollen scheint eingestuerzt zu sein.
Ich klettere ueber den Stollen.
Es ist auf den Bildern nicht zu sehen, aber..
...hier ist eine tiefe Pinge ueber dem Stollen.
Eigenartig ist dieser Stollen?, der nicht zugemauert oder -betoniert ist.
Vielleicht war das eher ein Kalkofen oder so etwas.