Berichte
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Exoten im Ruhrrevier 1


2.) eine ehemalige Ziegelei in Schermbeck

Lore vor stillgelegter Ziegelei in Schermbeck

 

14.4.2018 Wesel, Schermbeck, Schermbeck-Gahlen

Vom Bus von Wesel aus sehe ich eine Lore in einem Weseler Vorort, aber ich hab nicht schnell genug die Kamera in der Hand. Dafuer ist dann die Lore in Schermbeck vor der Ruine einer alten Ziegelei klasse. Davon hatte ich in der Zeitung gelesen und die sieht so aus wie Loren von den Wuelfrather Kalkwerken. Von der Ziegeleiruine aus ist es nur noch 2 km bis Gahlen. Das ist ein beschaulicher Ortsteil von Schermbeck, aber ich finde keine Spuren des Gahlener Kohlenwegs. So gehe ich wieder zurueck und gerade befaehrt ein mit Kohle beladener Frachtkahn aus den Niederlanden von Wesel kommend den Wesel-Datteln-Kanal. Da habe ich ja den Gahlener Kohlenweg in moderner Form, naemlich aus der anderen Richtung + vermutlich mit Exportkohle aus China fuer die Kraftwerke im Revier. Die alte Ziegelei ist sehr gut erhalten und das weitlaeufige Gelaende wird z.B. von einem Schrotthandel neugenutzt. Ein Stueck weiter ist an der Weseler Strasse eine offenbar noch arbeitende Ziegelei. Am Busbahnhof von Schermbeck waehle ich von 2 gerade abfahrenden Bussen den nach Dinslaken. Wesel, wo der andere Bus hinfaehrt, werde ich mir eben ein anderes Mal genauer angucken. Wie Xanten gilt Wesel ja auch als interessanter Exot im Ruhrgebiet; fuer mich ist aber auch das weitabgelegene Schermbeck ein Exot.

 

RE5 faehrt nach Wesel.
Von Wesel sehe ich nicht viel.
Immerhin eine Windmuehle aus dem fahrenden Bus
eine Putte am Wegrand
Hier ist die Lore, von der ich in einer Zeitung las.
nur 2km bis Gahlen
eine alte Ziegelei
die Lippe
Wesel-Datteln-Kanal
Auf der Bruecke verlaeuft eine rostige Schienenspur- von der Ziegelei?
Hier ist schon Gahlen.
alte Wassermuehle
das Muehlrad
Sonst gibts hier nicht viel.
Schiff auf dem Wesel-Datteln-Kanal
Es hat Kohle geladen und kommt aus Rotterdam.
Jetzt bin ich wieder an der Ziegelei.
Diesmal gucke ich mich etwas um.
Das wirkt alles noch gut erhalten.
Die Werkshalle ist offen.
interessant
Am besten erhalten sind die Daecher.
Durchblick
Buero steht an dem Haus.
Schermbeck - bekannt durch Ton- und Dachziegel
Hier ist eine andere noch aktive Ziegelei.
am Rathaus Schermbeck
Muehlenteich am Rand der City von Schermbeck
Ueber Huenxe...
... fahre ich mit dem Bus nach Dinslaken. Hier wartet schon der Zug.

1.) In Sonsbeck und in Xanten

Xanten - Die Ermordung Siegfrieds

 

3.2.2018 Sonsbeck, Xanten, Rheinberg

Schon etwas komisch ist, diese Lore vermutlich aus dem Steinkohlebergbau am Ortsausgang von Xanten in einem Vorgarten zu sehen. So wie in Sonsbeck, wo ich im Bus 36 gerade hinfahre, gab es in Xanten doch keine Steinkohlezechen? Immerhin ist hier aber Ruhrgebiet und sicher wohnten hier viele Bergleute vom Bergwerk West und der Zeche Niederberg. Die Busfahrt ins 8 km entfernte Sonsbeck dauert nicht lange, fuehrt aber durch die Sonsbecker Schweiz. Das sind allerdings keine richtigen Berge, sondern unter 100 Meter hohe Huegel. Immerhin sind am flachen Niederrhein solche Huegel sonst immer Halden von der Steinkohlenfoerderung. In Sonsbeck steige ich da aus dem Bus, wo ich die Gommansche Muehle sehe. Sie ist im Gegensatz zu den hoelzernen Muehlen in Breckerfeld und in Toenisberg massiv aus Stein gebaut. Da nach der Muehlenbesichtigung gerade einer der nur stuendlich fahrenden Busse nach Xanten faehrt, fahre ich da mit. In Xanten gibt es doch noch ein bisschen mehr zu sehen als in diesem nur 8000 Einwohner zaehlenden Ort Sonsbeck. U.a. interessant ist in der Siegfried- oder Nibelungenstadt die auch tolle Kriemhildmuehle; auch das ist ein massiver Steinbau. Es gibt hier viele Museen wie das Roemermuseum. Dabei ist die ganze Stadt Xanten selber wie ein einziges Museum, wo man auf Schritt und Tritt an die Roemerzeit und an die Nibelungensaga erinnert wird. Maechtig ist der Xantener Dom und der weitlaeufige mittelalterliche Marktplatz wirkt wie der einer grossen alten Stadt. Auf der Rueckfahrt in der Regionalbahn sehe ich kurz hinter Xanten links deutlich die Schachttuerme vom Steinsalzbergwerk Borth in Rheinberg. Ab Ende 2018 wird diese Region nach Schliessung der Zeche Prosper-Haniel die einzige im Ruhrgebiet mit noch aktivem Bergbau sein.

 

mit dem Regionalzug nach Xanten
im Bus 36 Richtung Geldern
eine Lore auf dem Weg nach Sonsbeck
Bei der Muehle steige ich aus dem Bus.
Es ist eine andere Art Muehle als in Toenisberg.
Niederrhein: natuerlich lebendig
Diese Muehle ist massiv + aus Steinen gebaut.
Turmwindmuehle
sonst ist nicht viel los in Sonsbeck
Da kommt der Bus nach Xanten.
Aussichtsturm in der "Sonsbecker Schweiz" auf dem Duersberg
Die Lore steht genau am Ortseingang von Xanten.
Immerhin ist Xanten Ruhrgebiet.
altes Stadttor in Xanten
hier ist das Siegfriedmuseum
Vieles erinnert an die Nibelungensaga.
Auf dem grossen Marktplatz ist Markt.
Markt und Dom
ein maechtiger Dom
im Dom
hier ist die Kriemhildmuehle
noch ein Muehlenbild
1804 Kriemhild
ein Bronzerelief an der Stadtmauer
Aufbruch Siegfrieds von Xanten nach Worms
Ermordung Siegfrieds durch Hagen im Odenwald
Streit Kriemhilds und Brunhilds vor dem Wormser Dom
es bezieht sich auf die Nibelungen
Zahlreiche barocke Giebelhaeuser gibt es hier.
ein altes Wappen - Schlaegel und Eisen?
der Dom, alte Mauern
Siegfried aus den Nibelungen - oder ein roemischer Soldat?
uriges altes Hotel
Steinsalzbergwerk Borth in Rheinberg (Foto vom 19.7.2014)